Der Charme der Scham

Es kann einen Flirt sehr viel weiterbringen, wenn Sie – obwohl Sie schüchtern sind und sich schämen - auf jemanden zugehen

Woran erkennen Sie, dass ein Mensch sich schämt oder verlegen ist? Er oder sie errötet, stottert, wendet sich ab, die Stimme ändert sich, er schluckt ...

Irritierend beim Flirten ist nicht die Scham als solche, sondern dass versucht wird, sie zu verstecken bzw. dass Sie oft mit Selbstabwertung einhergeht, wie z.B. ich bin nicht attraktiv genug, ein Langweiler usw. Es kann einen Flirt sehr viel weiterbringen, wenn Sie – obwohl Sie schüchtern sind und sich schämen - auf jemanden zugehen, als wenn Sie sich zurückziehen. Ihr Gegenüber weiß meistens nicht, was in Ihnen vorgeht und deutet Ihr Verhalten ggf. als Desinteresse.

Schüchternheit und Berührtsein kann in einer Flirtsituation durchaus ein Pluspunkt sein. Solange Sie nicht versuchen dies zu unterdrücken und sich supercool geben, setzen Sie damit die richtigen Signale. Richten Sie Ihre Energie auf den Moment der Überwindung - auf das Neue und akzeptieren Sie die Aufregung, die damit verbunden ist. Viele Menschen würden gerne flirten können, ohne dass es ihnen etwas ausmacht - verlieren aber damit Ihre Lebendigkeit.

Mut zum Risiko

Verstecken Sie nicht Ihre Verletzlichkeit

Es liegt in der Natur der Sache:  Ein guter Flirt hat viel mit Offenheit zu tun und die macht verletzlich. Vielleicht werden Sie rot? Oder Ihnen werden die Knie weich? Oder Sie reden offensichtlich nur noch dummes Zeug? Damit zeigen Sie Ihrem Gegenüber, dass Sie berührt sind und wie wichtig Ihnen der andere ist. Und seien Sie unbesorgt: Die meisten Menschen fühlen sich dadurch aufgewertet. Erinnern Sie sich an Situationen, in denen Ihnen jemand so begegnet ist? Was dachten und fühlten Sie? Vermutlich haben Sie sich über die Reaktionen gefreut und es war ein großes Kompliment an Sie. Scham kann charmant sein - wenn Sie sie nicht verstecken, rührt sie oft das Herz und macht lebendig.

Scham reguliert das menschliche Zusammenleben. Schämen tut man sich selbst dann, wenn niemand da ist, der die Situation sieht, die die Scham hervorruft. Wer sich abgelehnt oder ungeliebt fühlt, schämt sich oft. Machen Sie sich also nicht allzu viele Gedanken darüber, wie der Flirt ausgehen könnte. Das wird Sie eher noch gehemmter machen. Aber wer cool erscheinen will, lehnt seine Scham ab. Und wird dadurch eben "kühl" und distanziert.